About

Bonjour!
Ich bin Tessa Amandine – Studentin aus Hamburg, Halb-Schweizerin (aus dem französischsprachigen Teil), Schokoladen-, Frozen-Yoghurt– und ZARA-Fanatikerin! Ich bin keine Size Zero, trage keine 15cm Heels und besitze außer ein paar Vintage-Teilen von meiner Mutter so gut wie keine Luxus-Designer Stücke. Wenn man so will, bin ich also das ganz normale „Mädchen von nebenan“  – Wären da nicht die bunten Ballonröcke, die Schluppenblusen, der Schleifenhaarschmuck und die Schuhe (oh ja, die Schuhe – für die ich übrigens kein Regal im Wohnzimmer aufgestellt habe, wo ich sie wie Kunstwerke drapiert habe – ein wenig „Mädchen von nebenan“ bin ich halt doch noch [oder besser gesagt: der Platz in meiner Wohnung ist eben auch nur sehr begrenzt…]!).
Dennoch liebe ich die Mode, insbesondere das Grenzenlose an ihr: Wie man mit Farben, Formen und Stoffen spielen kann, seiner Kreativität freien Lauf lassen kann!
In meinem Blog geht es einerseits darum, zu zeigen, wie man seine Liebe zur Mode mit dem Job- und Wetteralltag in Deutschland und einem studentischen Budget vereinen kann, wie man Spaß daran haben kann und dennoch nicht verkleidet wirkt! Andererseits will ich Euch ganz besondere Outfits für ganz besondere Anlässe zeigen, die vielleicht nicht ganz alltagstauglich sind, aber eben das, wovon jedes Mädchen (oder zumindest ich) träumt, ausmachen: Ich möchte Euch zeigen, wie man Teile auch so richtig in Szene setzten kann!
Für mich ist Mode eine Form der Selbstverwirklichung. Und ich will Euch hier daran teilhaben lassen.
2011 habe ich übrigens ein Jahr lang ganz ohne Shoppen ausgehalten und dennoch jeden Tag ein anderes Outfit getragen! Mehr zu diesem Projekt unter www.tessamandine.de. Damit fing meine „Laufbahn“ als Bloggerin an…
Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr hier ab und an vorbeischaut und miterlebt, wie Mädchenträume wahrwerden können…
Eure Tessa Amandine

Bonjour!
This is Tessa Amandine! I’m a student living in Hamburg, Germany (unfortunately the northern – bad weather – part of Germany!). I’m half German, half Swiss (from the French speaking part) – and therefore, I feel rather cached by the French/Italian style than by the typical German or northern (maybe it’s better to say Scandinavian) look. But, well, I don’t want to start any stereotype thinking, since this is what I love about fashion: It has no limits, anything is possible.
And therefore, a little girl from Hamburg who loves chocolate and frozen yoghurt as well as striped balloon-skirts, quilling blouses, red shoes and bows in the hair, started to live her dream and opened this blog!
Actually, I started blogging in 2011, when I was doing a very special self-experiment: I managed not to buy any clothes during a whole year (yes, I know: some men might think “this is nothing special to me”, but as a girl, this is a big thing!). The second task during this year was to wear a different outfit every day. Yes: 365 outfits without shopping! I wanted to show how you can find (plenty of) new outfit combinations within your wardrobe by being creative and just letting your fantasy running wild… You find an overview of all my 365 outfits on my pinterest board here and you can see and read more on the blog I was writing during this year: www.tessamandine.de.
Well, I didn’t want to stop blogging after this project and so I started in sachen mode, which means “concerning fashion” in German. I want to show you my looks – the daily ones and the very special ones – remember the “fantasy-running-wild” thing? Well, on this blog I’m gonna show you my fashion dreams coming true and invite you to be part of this! I would love to see you again here very soon!
Yours, Tessa Amandine

Join me:
silver round social media icon facebook   silver round RSS social media icon   pinterest   pinterest silver round social media icon   silver round blog lovin

4 thoughts on “About

  1. Liebe Tessa Amandine,

    … ein Jahr ohne Einkäufe … ;-) … da gehört aber was dazu, Respekt!

    Liebe Grüsse

    V

  2. Das mit dem Projekt hört sich in der Tat spannend an, leider gibt es die Homepage dazu mittlerweile nicht mehr, ist das richtig? Schade, hätte mich interessiert!

Thanks for leaving a comment...

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s